Familie Addams zieht wieder in den Zietenschlosshof Wustrau ein! Kommen Sie sie doch gern besuchen! Machen Sie mit und verkleiden Sie sich als „»Wednesday«, »Onkel Fester«, »Morticia« oder »Pugsley«.

Buch von Marshall Brickman und Rick Elice,
Musik und Songtexte von Andrew Lippa,
Basierend auf den Figuren erfunden von Charles Addams,
Deutsch von Anja Hauptmann

Inhalt: »THE ADDAMS FAMILY« erzählt die Geschichte der gleichnamigen Cartoon- und Filmserie. Wednesday Addams, ohne Zweifel die Prinzessin der Dunkelheit, ist erwachsen geworden und verliebt sich in einen hübschen, intelligenten Jungen aus einer respektablen Familie. Sie vertraut ihrem Vater an, dass sie Lucas heiraten möchte. Er verspricht ihr, es nicht ihrer Mutter zu beichten. Das Problem ist, dass die Beziehung der strengen Morticia und des liebevollen Gomez auch stark darauf aufgebaut ist, keine Geheimnisse voreinander zu haben. Ebenso muss Gomez sich selbst erst mit dem Gedanken anfreunden, dass seine Tochter erwachsen geworden ist und sich abnabeln will. Alles verändert sich für die Family Addams in einer schicksalsvollen Nacht, in der sie ein Abendessen für Wednesdays Freund und ihre Eltern veranstalten.

Die Addams und ihre gesamte Familie sind so anders und „verrückt“, dass sie schon wieder liebenswürdig normal erscheinen, wären da nicht die eigenwilligen Macken es jeden Familienmitglieds. Sie haben letztlich dieselben Probleme wie andere Familien auch. Dass der Nachwuchs seine eigenen Wege gehen will, davon können auch die völlig angepassten Eltern von Wednesdays Freund Lukas ein Lied singen. Doch wo soll das alles enden?

Pressestimmen von 2023:

Zehlendorf Aktuell:  Das Theater-Musical lebt von einem fantastischen Bühnenbild mit viel Fried­hofsatmosphäre, altem Gemäuer, knor­rigen toten Bäumen und einem fahlen Mond, der hoch am Himmel steht. Fahle Geister tanzen über die Bühne und sorgen für eine ambitionierte Spukkulisse. Die Story selbst schreitet vor der Pause munter voran und eskaliert, als die spießigen Besu­cher sozusagen unter Drogen gesetzt wer­den.

Berliner Morgenpost- Ulrike Borowczyk:  „So wunderbar grauslig ist das Musical. Bis zum Happy End…. Geben die elf hochkarätigen Sänger und Sängerinnen nicht nur weit über ein Duzend Songs zum Besten. Sie blödeln sich mit solch heiligem Ernst durch eine Unzahl von Beziehungsfallstricken, dass man am Ende glatt wieder an die Liebe glaubt. Ein wunderbar grausliches Amüsement.“

Musicalblog- Text: E. Günther: „Gleich zu Beginn, wenn die ersten Töne der weltbekannten Musik erklingen, gingen die Zuschauer – unterschiedliche Generationen – begeistert mit und klatschten erfreut zur Musik… Unter der Regie von Marten Sand lernen wir die unterschiedlichen Familien mit den liebevoll auf der Bühne umgesetzten Figuren, die auf den kultigen Cartoons beruhen, kennen… Mein Fazit: Wir hatten einen wundervollen Abend, an dem wir durchweg herzlich gelacht und applaudiert haben. Die Besetzung überzeugt darstellerisch und gesanglich, ist liebevoll zusammengestellt und erfreut sowohl jeden Fan der Kultfamilie als auch Besucher, die die Serie und den Film nie zuvor gesehen haben. Die Geschichte wurde mit Liebe zum Detail umgesetzt!

„Leidenschaft Musical“: Berliner Sommermusical mit Kultcharakter- Die ADDAMS FAMILY ist nicht nur anders und schaurig gruselig, sie ist auch absolut schräg und strapaziert über den ganzen Abend die Lachmuskeln der Zuschauer. Unter der Regie von Marten Sand und der Choreographie von Gesine Sand ist mit der Inszenierung ein durchweg gelungenes Abenderlebnis gelungen. Endlich ist wieder ein Klassiker im Bereich Musical in Berlin angekommen, das die Herzen von Musicalfans höher schlagen lassen dürfte. Keine Experimente oder zwanghaft umgesetzte Thematiken. Mit ganz viel Können, genial eingesetzter Ironie und den kleinen Anspielungen auf aktuelle Themen absolut herzerfrischend. Wir empfehlen jedem Musicalgänger dringendst bei den Addams vorbei zu schauen. Ein “must see!“

Zuschauerrezensionen in den social medias:

  • Die Adams Familie auf der großen Bühne – sehr gelungen! Super Schauspieler- vor allem Gomez und die Adams Oma haben es uns angetan. Danke für den schönen Abend
  • Es war ein sehr schöner, kurzweiliger, unterhaltsamer Abend , ein tolles Ensemble , herausragend hier Julia Fechter , der fast nicht enden wollende Applaus war der Beweis dafür, dieses Stück kann man wirklich empfehlen.
  • Natürlich kenne ich die Originale der Addams Family und habe auch die Serie Wednesday gesehen. Ich muss sagen, diese Vorstellung kann auf jeden Fall mithalten. Ein tolles Bühnenbild und wirklich überzeugende Darsteller, allen voran Julia Fechter, welche die junge Wednesday darstellt und dabei auch wunderbar singen und auf original seltsame Weise tanzen kann. Der tosende Applaus war gerechtfertigt. Ein gruseliges Vergnügen und eine echte Empfehlung nicht nur für Fans der Addams Family!
  • Mega. War das eine tolle Veranstaltung. Wir hatten viel Spaß, die Vorstellung war sehr lustig. Super Musik, tolle Stimmen. Wir waren so begeistert und würden uns die Veranstaltung noch öfters ansehen.“

Regie und künstlerische Gesamtleitung: Marten Sand

Choreographie: Gesine Sand

Kostüme: Ulrike Stelzig Schaufert

Besetzung:

Morticia AddamsSigalit Feig*
Gomez AddamsClaudio Maniscalco*
Wednesday AddamsJulia Fechter*
Onkel FesterJohannes Hallervorden*
GrandmaCornelia Lippert*
Pugsley AddamsSina Dekker*
Alice BeinekeGesine Sand
Mal BeinekeTobias Künzel*/ Ron Brandes*
Lucas BeinekeMaximilian Nowka*
Ahne 1 der AddamsCara Laureen Remke*
Ahne 2 der AddamsAnna Dekker*
und als Lurch Lurch

* Verhandlungen noch nicht abgeschlossen!- Änderungen vorbehalten

Wir danken den Uckermärkischen Bühnen Schwedt für die Unterstützung durch Ausleih von Bühnenbild- und Kostümteilen!